logo
Markt Stadtlauringen
sloagan

Rückert-Rundweg

Rückertpforte


Friedrich Rückert (1788 - 1866) lebte von 1793 bis 1802 in Oberlauringen.
Sein Vater war in diesen Jahren Amtmann beim Freiherrn Carl August Truchsess von Wetzhausen zu Oberlauringen.
Der junge Friedrich musste hier eine sehr prägende Zeit erlebt haben, denn im Jahre 1829 schrieb er darüber 43 Gedichte, die er „Erinnerungen aus den Kinderjahren eines Dorfamtmannssohnes" nannte.
 

Der „Rückert Rundweg" (2,4 Km) spürt diesen „Erinnerungen" in neun Stationen nach.

 

1 Alte Post
An der ehemaligen Poststation wurden die Pferde gewechselt. Mit einer Kutsche fuhr die Familie Rückert von hier nach Schweinfurt und von dort die Muhmen (Tanten) nach Oberlauringen.

2 Graumann-Haus
In diesem Haus wohnte der Dorfkrautschnei Graumann, der für die Bauern im Dorf das Kraut schnitt, auch für die Amtmannsfamilie.

3 Zusammenfluss Leinach/Lauer
Hier am Zusammenfluss von Lauer und Leinach muss für Friedrich Rückert ein besonders idyllischer Ort gewesen sein. Während einer Italienreise 1817 / 1818 erinnert er sich daran und schreibt dazu ein Gedicht.

4 Weihersbach
Am Weihersbach hat Friedrich Rückert interessante Beobachtungen gemacht, die er im Gedicht „Das Lauerbrünnlein“ niederschrieb.

5 Storchenbrünnle
An dieser Stelle entspringt die Lauer, aber erst später wurde sie gefasst. Sie ist etwa 30 km lang und mündet bei Niederlauer in die Fränkische Saale.

6 Pfarrhaus
Im alten Pfarrhaus wohnte Pfarrer Johann Caspar Stepf. Bei ihm hatte der junge Friedrich während der Wintermonate täglich eine Stunde Unterricht in den alten Sprachen. So wurde schon früh das Interesse an Sprachen geweckt und schließlich beherrschte Rückert 48 Sprachen.

7 Alte Schule
Hier ging Friedrich Rückert beim Schulmeister Johann Nicolaus Hellmuth in die „Alte Schule". Der Lehrer wohnte auch in diesem Gebäude. Es wurde 1579 errichtet und 1811 neu erbaut.

8 Alte Straße
Zu Rückerts Zeiten war hier die Alte Straße, die Verbindung zwischen Schweinfurt und Bad Königshofen. Auf ihr ging Rückert oft in die Flur.

9 Rückertpforte und Rückert-Schule
Nordöstlich der Rückertpforte stand das Amtmannshaus, wo die Eltern Johann Adam und Maria Barbara Rückert, geb. Schoppach, wohnten. Der Vater stand als Amtmann im Dienste des Freiherrn Carl Truchseß von Wetzhausen zu Oberlauringen, der im Schloss wohnte. Die Rückertpforte war die Eingang zum Anwesen.
 

Rückertweg



 Flyer Ortsspaziergang Oberlauringen.pdf  Ortsspaziergang Oberlauringen 
 Flyer Rückert-Rundweg Oberlauringen.pdf  Rückert-Rundweg Oberlauringen 
SeenSucht hoch 4

News
Eröffnungsfeier des Friedrich-Rücke...
[mehr]

Stadtlauringer Frühlingsmarkt
[mehr]

Weitere Meldungen finden Sie in unserem Newsarchiv


Veranstaltungen

01.05.Maibaumaufstellung
Oberlauringen [mehr]

01.05.Familienwanderung
Birnfeld [mehr]

06.05.Wunderbar Wanderbar
[mehr]

06.05.SEEhenswerter Ellertshäuser See
Ellertshäuser See [mehr]

07.05.Goldene Konfirmation
Oberlauringen [mehr]

Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender